1. weist einen hohen Sättigungseffekt auf

Dieser entsteht durch die längere Verweildauer und damit verzögerte Magenentleerung gegenüber anderen Nahrungsbestandteilen.

 

  1. verringert und verlangsamt die Aufnahme von Zucker und Fett

Dieser Effekt ist vor allem für Diabetiker und Personen mit Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht und Blutzuckerschwankungen von Bedeutung.

 

  1. senkt den Cholesterinspiegel

Gallensäuren im Darm werden gebunden, die anschließend ausgeschieden werden. Für die Neubildung von Gallensäure wird dann erneut Cholesterin benötigt, wodurch der Cholesterinspiegel sinkt.